Back to news

[28.09.2017] Staramba SE mit starker Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2017 – Angehobene Prognose bestätigt

28th September 2017

Die im General Standard notierte Staramba SE (XETRA: 99SC) veröffentlicht heute ihren Halbjahresbericht 2017. Der Weltmarktführer für Photogrammetriesysteme und Spezialist für Virtual Reality-basierte Social Experience-Software erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2017 eine deutliche Steigerung der Umsatzerlöse auf EUR 5,4 Mio. (Vorjahr: EUR 1,7 Mio.). Mit der erzielten Umsatzmarke liegt Staramba SE voll im Rahmen der im April 2017 angehobenen Umsatzprognose. Das EBITDA beträgt zum Stichtag 30. Juni 2017 EUR 1,9 Mio. Staramba bestätigt damit die am 19. Juli 2017 kommunizierten vorläufigen Ergebniszahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres. Die positive Wachstumsdynamik speist sich aus allen drei Geschäftsbereichen. Hierzu zählt der Verkauf von 3D-Scannern, 3D-Figuren sowie digitalen Produkten.
Durch die Komplettübernahme der Staramba USA Corp. (SUSA) mit Sitz in New York im April 2017 stellte das Unternehmen frühzeitig die Weichen auf Wachstum. Die SUSA operiert in demselben 3D-Marktsegment wie die Staramba SE und hält wesentliche Lizenzen und Verwertungsrechte an weltweit bekannten Stars aus Sport & Entertainment, unter anderem an der World Wrestling Entertainment (WWE), Inc., der National Football League (NFL) oder der Rockgruppe KISS. Beide Unternehmensbereiche ergänzen sich auf optimale Weise, das Synergiepotenzial ist enorm. Zugleich eröffnete sich Staramba SE mit den USA ein großer, vitaler und dynamisch wachsender Markt in Sachen 3D-Scanning-Technologie sowie der Vermarktung von 3D-Figuren und 3D-Dateien. Die hohe Aufgeschlossenheit der US-amerikanischen Marktteilnehmer gegenüber Scanning-Soft- und Hardware ist enorm und spiegelt sich im vorliegenden Halbjahresbericht des Unternehmens. Im Zuge der Übernahme hat die Staramba SE ihren Anteil an der Social VR GmbH (vormals Social VIP GmbH) von 48% auf 96% aufgestockt. Sämtliche Inhalte inkl. Personal der beiden Unternehmen wurden im Anschluss umgehend übernommen und die Anteile an den Unternehmen weiterveräußert. Die Mitarbeiter sind im Geschäftsbetrieb voll integriert worden.
Das hohe Wachstumstempo und die stringente Umsetzung der Staramba-Strategie mündete bereits im Mai 2017 in einem 3-Jahres-Vertrag mit dem führenden US-amerikanischen Anbieter von Pop-up-Store-Konzepten, JBC & Associates, LLC, über den Vertrieb von mehr als 100 3D-INSTAGRAPH®-Scannern, die US-weit in ausgewählten Shopping-Malls platziert und betrieben werden sollen.
Zum Ende des Berichtszeitraums launchte Staramba ihren neuen Scanner, den 3D INSTAGRAPH® „Fusion“. Der „Fusion“-Scanner ist der weltweit erste 3D-Photogrammetriesystem-Scanner, der eine kostenintensive Nachbearbeitung der gewonnenen 3D-Daten überflüssig macht und 3D-Scans von Menschen im Bruchteil einer Sekunde ermöglicht. Die Serienproduktion wurde umgehend initialisiert.
„Wenn ich auf das zurückliegende Halbjahr blicke, erfüllen mich die erreichten Ergebnisse mit Stolz und Freude. Jeder Mitarbeiter hat zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen. Nur so war es möglich, die in Aussicht gestellten Ziele zu erreichen. So können wir nun sagen: ‚Versprochen und geliefert. ’ Die Geschwindigkeit, mit der wir angestrebte Veränderungen im Unternehmen erreicht haben, ist enorm. Diese wollen wir möglichst beibehalten. Unser Fokus für das laufende Geschäftsjahr liegt nun auf der Weiterentwicklung unserer VR-Experience, die Mitte September als Alpha-Version auf Steam veröffentlicht wurde. Daneben arbeiten wir an der Implementierung einer globalen Vertriebsinfrastruktur für Starambas 3D-Photogrammetrie-Scanner 3D INSTAGRAPH® sowie der Anbindung eines jeden verkauften Scanners an eine globale Cloud-Plattform. Für Kunden ergeben sich zahlreiche zusätzliche Vorteile für ihren Workflow und weitere Vertriebschancen für ihre Scans. Dazu befinden wir uns bereits in Verhandlung mit mehreren bedeutenden Mall- und Shoppingcenter-Betreibern in Deutschland, Amerika und Asien. Zudem konzentrieren wir uns aktuell auf die Akquisition der verbleibenden bedeutenden Fußballclubs als Lizenzpartner“, sagt Christian Daudert, CEO der Staramba SE.
Für das dritte und insbesondere das vierte Quartal erwartet das Management einen signifikanten Anstieg der Umsätze und bestätigt die Umsatzprognose von EUR 15,9 Mio. für das Gesamtjahr 2017. Aufgrund der hohen Auslastung der Produktionskapazitäten, des hohen Auftragsbestandes hinsichtlich des 3D INSTAGRAPH® sowie der bereits realisierten Teil-Monetarisierung von Digital-Produkten, erscheinen dem Management diese Ziele als nachhaltig erreichbar.

Der Halbjahresbericht der Staramba SE steht unter http://staramba.com/about/investors/publications als Download zur Verfügung.

Click here to download the pdf version